Wir suchen Nachhilfelehrer /-innen

Sie sind (pensionierte/r) Lehrer/-in, Akademiker/-in oder Student/-in und suchen eine freiberufliche Tätigkeit?
[mehr]

Mathematik

Die ABACUS-Experten: Nachhilfe in Mathematik

Aufgaben und Lösungen sind im Fach Mathematik logisch aufgebaut, sie sind nicht von subjektiven Interpretationen abhängig und im späteren Berufsleben ist ein grundlegendes mathematisches Verständnis unerlässlich.

Dennoch: Mathematik ist das am stärksten nachgefragte Nachhilfefach und kann zu großer Frustration bei Schülern führen, die in der Schule nicht mehr mitkommen. Oft hören wir Sätze wie „Ich hasse Mathe“ und „Ich kann es einfach nicht“ wenn wir zu einem Beratungsgespräch kommen. Aber woher kommt das? Mathematik kann mit einem Kartenhaus verglichen werden: wenn eins der unteren Stockwerke zu schwach ist, fällt irgendwann alles in sich zusammen. Bei Mathematik baut der Schulunterricht immer auf dem Vorwissen des zurückliegenden Lehrplans auf. Entstandene Wissenslücken können dadurch zeitverzögert, teils erst nach ein bis zwei weiteren Schuljahren zu ernsten Verständnisproblemen führen. Die hohe Frustration der Schüler entsteht zudem durch ihre Hilflosigkeit. Insbesondere in Mathematik können sich die Schüler das fehlende Wissen nicht einfach durch „fleißiges Pauken“ anlesen. Sie brauchen jemanden, der ihnen wieder einen Zugang zur logischen Lösung der Aufgaben bietet, jemand der ihnen das Ganze verständlich und geduldig erklärt.

Unser Nachhilfeunterricht ist so konzipiert, dass wir ausgehend vom aktuellen Stoff schrittweise die entstandenen Wissenslücken des Schülers schließen. Da jeder Schüler andere Verständnisschwierigkeiten hat, ist gerade in Mathematik der individuelle Einzelunterricht wichtig. 
Ist der Knoten einmal geplatzt, heißt es üben, üben, üben. Für Klassenarbeiten und Abschlussprüfungen haben wir deshalb ein umfangreiches Übungsmaterial, das wir den ABACUS-Schülern gerne zur Verfügung stellen. 

Unsere Erfahrung zeigt: Gerade in Mathematik kann die Einzelnachhilfe schnell zu messbaren Verbesserungen führen.

Schülerzitate zum Fach Mathematik:

„Ohne Nachhilfe in Mathe geht es bei mir leider gar nicht.“

„Mathe in der 9. Klasse war am schlimmsten: lineare Gleichungssysteme, Satz des Pythagoras, Strahlensätze, Mitternachtsformel, quadratische Gleichungen, Ungleichungen. Die Liste an Unwörtern ist fast endlos…“

„Mathe ist mein absoluter Albtraum.“

„Mathe ist ein dankbares Fach. Wenn man die Grundlagen beherrscht und ein wenig Interesse und Fleiß mitbringt, kann man darin sehr gut sein.“

„Mathe? Werde ich wohl nie verstehen!“

„Die Benotung ist nicht von der Meinung des Lehrers abhängig, wie in anderen Fächern, wie z. B. in Deutsch oder Englisch.“

„Es geht fast nichts über die Zufriedenheit, wenn man eine Aufgabe richtig gelöst hat.“

„Matheaufgaben können nur richtig oder falsch sein, Mittellösungen gibt es nicht.“

„Im Gegensatz zu Geschichte und anderen „Auswendiglernen Fächern“, ist die Mathematik eine begreifbare Wissenschaft, und nicht so abstrakt.“

„Mathe ist sehr vielfältig. Das macht die Mathematik auch so interessant. Es gibt die Funktionen, die Geometrie, die Stochastik ... und und und…“

„Weil Mathe das einzige Fach ist, das immer eine Logik hat.“

„Ich mag es, Aufgaben nach einem bestimmten Muster zu bearbeiten, bei denen es eindeutige Lösungen gibt.“

„Weil man es oft braucht im Leben, fast im gesamten Leben benötigt man Mathematik.“